Ein Geschenk im Garten und Happy New Year!

Zum ersten Tag des neuen Jahres habe ich Euch eine Dokumentation über ein Geschenk angefertigt. Es ist ein Geschenk, das ich kürzlich in unserem Garten fand. Es gab bei uns bis jetzt erst 2-3 Tage, an denen die Temperaturen für eine Weile konstant unter Null blieben, wie an diesem Tag, und dem folgenden.

Doch von vorne: So sieht das normalerweise aus. Die Blätterschale stammt aus dem Fundus meiner Mutter, und steht auf dem Stumpf eines Kirschlorbeers, den ich vor einiger Zeit gemeuchelt habe (er spriesst trotzdem immer noch allerorten).

Diese Fotos entstanden erst danach, für Euch zum Vergleich, und das Wasser ist natürlich nicht gefroren, auch wenn es ein bisschen so aussieht. Nichts besonderes!

Dann kam der 26. Dezember und ich fand DAS HIER!

Von OBEN, im DETAIL, und ganz irre – im PROFIL GEGEN DAS LICHT.

Ich dachte, ich spinne!

Vorneweg: Ich weiss, dass es eine wissenschaftliche Erklärung dafür geben muss. Unterdessen will ich die aber gar nicht mehr wissen Ein Formen durch von oben herab tropfendes Wasser ist unmöglich, die Stelle liegt unter freiem Himmel. Bliebe nur noch eine wage Vermutung, dass mir das Jemand vielleicht irgendwie absichtlich so hingezaubert hat. Mit einer Form, die dann nur noch auf dem gefrorenen Wasser in der Schale mit ein paar Tropfen befestigt werden musste. Dagegen spricht allerdings der perfekte Kreis, den man von oben sieht, der müsste ja dann trotzdem von alleine so entstanden sein… alles ebenfalls *sehr* unwahrscheinlich!

Ich habe daher nachwievor absolut keine Ahnung!

Aber freue mich unglaublich, und liebe dieses Rätsel-Wunder total. Es waren sicher Naturelfen oder Feen Zu Vollmond habe ich daher seit langem mal wieder eine Schale mit Milch nach draussen gestellt.

Am Tag danach hatte das Kunstwerk zwar gelitten, war aber immer noch deutlich zu sehen. Hier nochmals im Vergleich mit dem Bild im Profil.

Was sagt man dazu? Alles ist möglich. Oder: Hexenhaus eben 

Happy new Year!

Ich hoffe, Ihr seid gut gerutscht, und konntet trotz allem etwas feiern. Hier bei uns hat es sich mal wieder bewahrheitet: Wenn man nichts erwartet, kommt es meistens super. Es war ein wirklich sehr schöner Abend!

Nun möge das neue Jahr bitte weniger anstrengend werden, und Gesundheit und viel Schönes für uns alle bereithalten *Prost*

Veröffentlicht unter Dies und das, Zeit im Jahreskreis | 3 Kommentare

Fundstück

Bei mir dauerte es mal wieder länger… aber nun habe ich es auch gefunden:

Dieses wundervolle Konzert in Barcelona – für Pflanzen. Es nennt sich „Konzert für das Biozän“ von Eugenio Ampudia – was für eine Idee, was für eine Ausführung! Ich mag besonders die Details, dass die Pflanzen z.B. im Nachhinein zusammen mit ihren Sitznummern-Tickets verschenkt wurden. Unbedingt bis zum Schluss schauen (oder halt vorspulen…)

Die Version bei Youtube ist allerdings besser als der Player auf der verlinkten Seite, es sind viel die besseren Aufnahmen, und ausserdem ist da auch noch der Anfang drauf

Viel Vergnügen!

 

Veröffentlicht unter Dies und das, Empfehlungen | 1 Kommentar

Göttinnen freigelassen

Da hatte ich jetzt mal wieder richtig Lust zu, gehäkelte Göttinnen freilassen. Diesmal in den städtischen Weihnachtsbäumen. Bin gespannt, ob sie ein neues Zuhause finden.

 

Veröffentlicht unter SelbstGemacht | 2 Kommentare

Dancing Witches

Video – Tessi Ladera, Music – „Hekate“ by Wendy Rule

 

Veröffentlicht unter Frauenpower, Rituale | 2 Kommentare

Happy Yule!

Und als Bonus gibt’s in diesem Jahr zur Wintersonnenwende auch noch eine „grosse Konjunktion“, was konkret eine Konjunktion von Jupiter und Saturn bezeichnet. Eine solche gab’s zum letzten Mal im Mittelalter… also auch wenn die Chancen heute leider eher schlecht stehen für freie Sicht, vielleicht morgen (die beiden Planeten bewegen sich bekanntlich sehr langsam … und um 19.22 Uhr werde ich auf jeden Fall draussen sein.

Heute Abend ist Große Konjunktion

~ * ~ * ~*  ~ * ~ * ~ * ~

Da war leider wirklich nichts zu machen, bei uns hat es nach dem Eindunkeln in Strömen geregnet. Jetzt aber mal ganz abgesehen von der Planetenkonstellation, finde ich die Yule-Nacht schon spürbar. Das ist schon eine besondere Nacht…!

Hier noch unsere Sonnenräder (und ein paar Spiralen) aus Zopfteig.

Veröffentlicht unter Zeit im Jahreskreis | Kommentare deaktiviert für Happy Yule!